CSU-Landtagsfraktion dankt bayerischen Soldaten für Auslandseinsatz – Empfang mit Ministerpräsident Söder

geschrieben am 23. April 2018

MÜNCHEN. Landtagsabgeordneter Steffen Vogel teilt mitteilt, dass die CSU-Landtagsfraktion einen Empfang zu Ehren und als Zeichen des Dankes für die Militärangehörigen durchführt, die für Deutschland im Auslandseinsatz waren. Der Empfang findet am 14. Mai ab 17 Uhr im Bayerischen Landtag statt. Die Festrede hält Ministerpräsident Markus Söder.

„Es gehört Mut und enorme Einsatzbereitschaft dazu, sich für unser Vaterland einzusetzen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei all denjenigen Soldaten aus meinem Stimmkreis bedanken, die in den vergangenen Jahren bereits an Auslandseinsätzen der Deutschen Bundeswehr beteiligt waren. Als kleines Zeichen meiner Anerkennung lade ich die Soldaten zu dem Empfang der CSU-Landtagsfraktion am 14.Mai ein, so Vogel.

Vogel betonte zwei Aspekte, die er besonders hervorheben möchte: „Einerseits sind die Soldaten über Wochen und Monate von der Heimat und von Ihrer Familie und von Freunden getrennt. Eine Umstand, der auch nicht bei jedem anderen Job der Fall ist.“ Noch viel entscheidender sei aber die erhöhte Gefahr für das Leib und Leben bei einem Auslandseinsatz, die wir in Bayern und Deutschland noch viel stärker wertschätzen sollten, so der Stimmkreisabgeordnete. „Um dies wieder verstärkt in den Blickfeld zu rücken, veranstaltet die CSU-Fraktion diesen Empfang für Soldaten und Soldatinnen im Auslandseinsatz“, so Vogel abschließend.

Anmeldung bitte bis 4. Mai per Mail oder Telefon an das Büro des Landtagsabgeordneten Steffen Vogel unter buero@steffen-vogel.com oder 09521/1536.


Neuer Newsletter verfügbar

geschrieben am 6. April 2018

Mein neuer Newsletter für April ist ab sofort unter Vogels April-Newsletter verfügbar.

Viel Spaß beim Lesen.

Ihr Steffen Vogel


Vogel holt den Landtag in die Heimat

geschrieben am 28. März 2018

Steffen Vogel, Stimmkreisabgeordneter des Stimmkreises Haßberge/Rhön-Grabfeld, hat die Wanderausstellung des Bayerischen Landtags nach Bad Königshofen geholt. Zur Eröffnung in der Franken Therme kamen zahlreiche Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche und Gesellschaft.

Nach Ansprachen und Grußworten von Landrat Wilhelm Schneider, stellvertretenden Landrat Peter Suckfüll und Bad Königshofens Bürgermeister Thomas Helbling, machte Vogel deutlich, warum er die Arbeit des Landtags den Menschen in seiner Heimat näher bringen möchte: Vor gerade einmal 30 Jahren war Demokratie auf deutschen Boden nicht selbstverständlich und auch heute noch gibt es mit Weißrussland eine Diktatur direkt vor der Haustür der Europäischen Union. Damit die Unfreiheit einer Diktatur nicht Raum gewinnt sei es wichtig, dass die Menschen sich mit der Demokratie identifiezieren.

Hier einige Impressionen von der Ausstellungseröffnung:


Wanderausstellung „Der Bayerische Landtag“

geschrieben am 7. März 2018

BAD KÖNIGSHOFEN – Der Bayerische Landtag ist die Vertretung des Bayerischen Volkes. Im Auftrag der Bürgerinnen und Bürger bringen die 180 Abgeordneten Gesetze ein, diskutieren und beschließen sie. Somit entscheiden sie darüber, wie das Zusammenleben im Freistaat geregelt ist. Ebenso bestimmen die Abgeordneten mit der Haushaltsgesetzgebung, wofür die Steuermittel des Freistaats eingesetzt werden. Zu Beginn einer Wahlperiode wählen die Abgeordneten die Ministerpräsidentin oder den Ministerpräsidenten und bestätigen die von ihr oder ihm berufenen Regierungsmitglieder – deren Arbeit die Abgeordneten dann auch während der Wahlperiode kontrollieren.

Und nicht zuletzt ist der Bayerische Landtag eine direkte und unkomplizierte Anlaufstelle für alle Bewohner Bayerns, die sich beschweren oder um Hilfe bitten wollen. Auf welche Weise Ihre Volksvertretung für Sie arbeitet und wie Sie sich an Ihre Volksvertreterinnen und –vertreter wenden können, erfahren Sie in der Wanderausstellung „Der Bayerische Landtag“.

Wanderausstellung in Bad Königshofen

Vom 27. März – 10. April 2018 gastiert die Ausstellung „Der Bayerische Landtag“ im Landkreis Rhön-Grabfeld. Die Ausstellung ist täglich von 9.00–20.00 Uhr im Foyerder Franken Therme (Am Kurzentrum 1, 97631 Bad Königshofen) öffentlich begehbar. Anhand vieler Schautafeln und Multimedia-Displays wird am offiziellen Messestand des Landtags die Arbeit der Abgeordneten und des Landtages den Besuchern näher gebracht.

Die Ausstellungseröffnung findet am Dienstag, den 27. März 2018 um 18.30 Uhr statt. Anmeldungen zur Ausstellungseröffnung nimmt mein Abgeordnetenbüro in Haßfurt unter Tel. 09521/1536 bzw. per Mail an buero@steffen-vogel.com entgegen. Noch schneller können Sie sich anmelden unter: www.formular.io/f/Landtag/

An diesen Tagen stehe ich außerdem zum Dialog zur Verfügung: MI, 04.04. (18.00 – 20.00 Uhr) und SA, 07.04. (10.00 – 12.00 Uhr)

Ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihr Steffen Vogel
Stimmkreisabgeordneter Haßberge / Rhön-Grabfeld

 

 


Mehr Geld für Belebung von Ortskernen

geschrieben am 1. Februar 2018

HASSFURT – „Die Belebung von Ortskernen schafft attraktive Lebensräume in unserer Heimat und wirkt dem demografischen Wandel gezielt entgegen. Daher haben wir als CSU-Fraktion die Initiative ergriffen, die Mittel für Dorferneuerungen im Nachtragshalt 2018 um 9 Millionen Euro zu erhöhen“, so Landtagsabgeordneter Steffen Vogel. Der Haushaltsausschuss des Bayerischen Landtags hat heute auf Initiative der CSU-Fraktion beschlossen, die Mittel über den Ansatz der Staatsregierung hinaus von rund 27 auf mehr als 36 Millionen Euro zu erhöhen. Der Beschluss des Haushaltsausschusses muss vom Plenum noch bestätigt werden. Einschließlich der EU- und Bundesmittel stehen damit für die Förderung der Dorferneuerung rund 76 Millionen Euro zur Verfügung.

„In unserer Region profitieren viele Gemeinden und Dörfer von Maßnahmen (siehe Gliederung am Ende der Pressemitteilung) im Rahmen der Dorferneuerung und Flurneuordnung“, verdeutlicht der Abgeordnete Vogel. „Wir tragen mit der Mittelerhöhung den sichtbaren Folgen des Strukturwandels aktiv Rechnung und schaffen so die Voraussetzungen für gleichwertige Lebens- und Arbeitsverhältnisse.“

Die Belebung der Ortskerne stärkt das ländliche Lebensumfeld. Häuser mit alter Bausubstanz können saniert und leer stehende Gebäude wiedergenutzt werden. „Das reduziert den Flächenverbrauch für Wohn- und Gewerbeflächen an den Ortsrändern und stärkt den sozialen Zusammenhalt im Ort“, erklärt Steffen Vogel. „Mit den zusätzlichen Mitteln auf Initiative der CSU-Landtagsfraktion wollen wir Wartezeiten verkürzen und die Dorferneuerungsprojekte rascher umsetzen.“ Insgesamt werden im Nachtragshaushalt 2018 auf besondere Initiativen der CSU-Landtagsfraktion 75 Millionen Euro zusätzlich investiert.

(more…)


FREISTAAT WILL MOBILFUNKLÖCHER SCHLIESSEN

geschrieben am 29. Januar 2018

Schnelles Internet auf Handy und Tablet ist für die Bürger und auch die Unternehmen in unserer Region enorm wichtig. Um weiße Flecken auf der Landkarte zu schließen, müssen wir uns gemeinsam anstrengen“, so Landtagsabgeordneter Steffen Vogel.

Der Abgeordnete sieht es sogar als „K.O.-Kriterium“ für einen Ort an, wenn dort kein guter Mobilfunkempfang vorhanden ist. Bei der Wahl eines Wohnortes spiele laut Vogel einerseits die Verkehrsanbindung und der Weg zu Arbeit eine wichtige Rolle, aber genauso wichtig sei die Internetanbindung und auch die Erreichbarkeit über das Mobilfunknetz.

Der Freistaat Bayern hat nun ein Förderprogramm ins Leben gerufen, um diese weißen Flecken im Mobilfunknetz zu schließen, wovon vor allem auch die Dörfer und Gemeinden in den Landkreisen Rhön-Grabfeld und Haßberge profitieren können, so Vogel. (more…)


65,8 Millionen Euro für den Stimmkreis Haßberge / Rhön-Grabfeld

geschrieben am 19. Januar 2018

HASSFURT – „Unser Stimmkreis wird auch 2018 von den Schlüsselzuweisungen des Freistaates Bayern profitieren“, gibt Landtagsabgeordneter Steffen Vogel bekannt. „Im kommenden Jahr fließen 37,1 Mio. Euro in den Landkreis Haßberge und 28,7 Mio. Euro in unsere Region.“ Die kreisangehörigen Gemeinden im Haßbergkreis erhalten davon zusammen 21.655.184 Euro (Rhön-Grabfeld im Bereich des Stimmkreises 604 – 14.381.824 Euro), der Landkreis Haßberge 15.448.820 Euro (Rhön-Grabfeld 14.395616 Euro). Damit sind die Schlüsselzuweisungen 2018 auf weiterhin sehr hohem Niveau. „Im Vergleich zum Vorjahr 2017 bedeutet dies einen Anstieg für unseren Heimatkreis um knapp 5,8 Millionen Euro“, was einen Anstieg im Landkreis Haßberge von 12,69 Prozent und einen Anstieg von 5,97 Prozent für Rhön-Grabfeld bedeutet“, freut sich der Abgeordnete Vogel.

Insgesamt steigen die Schlüsselzuweisungen bayernweit um über 9 Prozent auf rund 3,67 Milliarden Euro. MdL Steffen Vogel: „Es zeigt sich erneut, dass kein anderes Bundesland so gut wirtschaftet wie Bayern. Ich freue mich besonders darüber, dass der Freistaat dabei die Kommunen nicht vergisst und uns finanziell so gut unterstützt.“ Die Rekordschlüsselzuweisungen des vergangenen Jahres werden 2018 noch einmal übertroffen. Vor allem Gemeinden mit einer schwachen Steuerkraft können ihre allgemeinen Verwaltungshaushalte damit nachhaltig stärken. Die Schlüsselzuweisungen sind die wichtigste staatliche Zahlung im Rahmen des kommunalen Finanzausgleiches. Dabei können die Gemeinden und Landkreise frei über die Verwendung der Schlüsselzuweisungen entscheiden. „Flankiert wird der Anstieg der Schlüsselzuweisungen durch die Erhöhung der allgemeinen Investitionspauschale um rund 10 Prozent auf 446 Millionen Euro“, so Finanzminister Markus Söder. Weitere Schwerpunkte im kommunalen Finanzausgleich 2018 sind u.a. die Erhöhung des Ansatzes für die Krankenhausfinanzierung auf über 640 Mio. Euro und die Anhebung der Pauschalen für den Straßenbau und Straßenunterhalt um gut 8 %.

„Der kommunale Finanzausgleich 2018 trägt mit Schlüsselzuweisungen auf Rekordniveau mehr denn je zur Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse in ganz Bayern bei und setzt zudem starke Impulse für kommunale Zukunftsinvestitionen“, so der Stimmkreisabgeordnete Steffen Vogel abschließend.

Übersicht für den Landkreis Haßberge.

Gemeinde Zuweisung 2018
Aidhausen 746.048,00 €
Breitbrunn 457.976,00 €
Bundorf 431.488,00 €
Burgpreppach 541.156,00 €
Ebelsbach 1.304.560,00 €
Ebern 415.688,00 €
Eltmann 474.260,00 €
Ermershausen 252.556,00 €
Gädheim 503.440,00 €
Haßfurt 1.537.364,00 €
Hofheim i. UFr. 973.944,00 €
Kirchlauter 547.272,00 €
Knetzgau 1.853.524,00 €
Königsberg i. Bay. 517.756,00 €
Maroldsweisach 1.248.524,00 €
Oberaurach 1.963.104,00 €
Pfarrweisach 662.120,00 €
Rauhenebrach 1.194.384,00 €
Rentweinsdorf 662.452,00 €
Riedbach 763.196,00 €
Sand a. Main 644.224,00 €
Stettfeld 474.204,00 €
Theres 908.548,00 €
Untermerzbach
Wonfurt 640.340,00 €
Zeil a. Main 1.937.056,00 €
Summe Gemeinden 21.655.184,00 €
Summe Landkreis 15.448.820,00 €
Summe Gesamt 37.104.004,00 €

 

 

Gemeinde Zuweisung 2018
Aubstadt
Bad Königshofen i.Gr. 1.535.632,00 €
Bad Neustadt a.d.Saale 852.428,00 €
Bastheim 1.070.768,00 €
Burglauer 591.944,00 €
Großbardorf 211.840,00 €
Großeibstadt 396.008,00 €
Hendungen 329.356,00 €
Herbstadt 318.668,00 €
Heustreu 418.140,00 €
Höchheim 603.776,00 €
Hohenroth 1.237.008,00 €
Hollstadt 687.284,00 €
Mellrichstadt 27.948,00 €
Niederlauer 413.032,00 €
Oberstreu 606.116,00 €
Rödelmaier 349.516,00 €
Saal a.d.Saale 513.396,00 €
Salz 325.232,00 €
Schönau a.d.Brend 507.736,00 €
Stockheim 560.320,00 €
Strahlungen 340.788,00 €
Sulzdorf a.d.Lederhecke 595.076,00 €
Sulzfeld 216.016,00 €
Trappstadt 538.932,00 €
Unsleben 257.560,00 €
Wollbach 468.260,00 €
Wülfershausen a.d.Saale 409.044,00 €
Summe Gemeinden 14.381.824,00 €
Summe Landkreis 14.395.616,00 €
Summe Gesamt 28.777.440,00 €