MdL Vogel freut sich über knapp 6 Millionen Euro

Lkr Haßberge. Der Freistaat Bayern fördert Hochbauprojekte der Gemeinden und des Landkreises Haßberge mit fast 6 Millionen Euro, wie CSU-Landtagsabgeordneter Steffen Vogel in einer Pressemitteilung bekannt gab. „Diese Förderzusage ist eine sehr gute Nachricht für den gesamten Landkreis Haßberge. Der Freistaat fördert öffentliche Baumaßnahmen mit 5.890.000 Euro und zeigt sich damit erneut als verlässlicher Partner unserer Region“, so MdL Steffen Vogel.

Der Löwenanteil geht dabei direkt an den Landkreis, der 4,225 Mio. Euro für die Generalsanierung der Wallburg-Realschule in Eltmann, den Ersatzneubau des Schulschwimmbades in Ebern und – über den Zweckverband Schulzentrum Haßfurt – für die Generalsanierung des Schulzentrums Haßfurt zur Verfügung gestellt bekommt.

„Bei den Kommunen erhält die Stadt Eltmann die höchsten Zuweisungen“, so MdL Vogel: „Für zwei Bauvorhaben (Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung im Stadtteil Limbach sowie dem Neubau einer Mensa für die Ganztagsbetreuung am Schulzentrum) erhält die Stadt insgesamt 440.000 Euro!“

Über 402.000 Euro darf sich die Gemeinde Oberaurach für den Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung Kirchaich freuen.

Auf dem Konto der Gemeinde Rauhenebrach werden demnächst 343.000 für die Generalsanierung der Grundschule im Ortsteil Untersteinbach eingehen. Jeweils einen Baukostenzuschuss für Ersatzneubauten ihrer Kindertagesstätten erhalten die Städte Zeil (230.000 Euro), Hofheim (100.000 Euro) sowie Haßfurt (85.000 Euro).

„Schließlich unterstützt der Freistaat noch Bauprojekte für Kindertageseinrichtungen in Knetzgau (35.000 Euro) und Königsberg (30.000 Euro).“

Anhand der Vielzahl von Kindertageseinrichtungen und Schulen, die gefördert werden kann man sehen, dass der Freistaat Bayern in die Zukunft investiert und die Menschen in unserem ländlichen Raum nicht im Stich lässt, so Vogel.

Insgesamt erhalten die Kommunen in Bayern für ihre Hochbaumaßnahmen in diesem Jahr rund 393 Millionen Euro aus staatlichen Mitteln. Das sind 17 Millionen Euro mehr als im Vorjahr. Damit wird der von den Kommunen angemeldete Bedarf erneut vollumfänglich gedeckt. Grundlage ist dabei die kommunale Hochbauförderung nach Artikel 10 des Finanzausgleichsgesetzes. Sie soll gewährleisten, dass in allen Regionen Bayerns in etwa die gleiche kommunale Infrastruktur angeboten werden kann – insbesondere für Schulen und Kindertageseinrichtungen.

„Für unsere Kommunen ist diese Förderung des Freistaats ein wichtiger Baustein für eine gute Infrastruktur. Egal ob Neubau-, Umbau- oder Erweiterungsmaßnahmen – ohne diese zusätzlichen Mittel wären viele wichtige Projekte vor Ort nicht umsetzbar“, verdeutlicht der Landtagsabgeordnete Steffen Vogel die Wichtigkeit der Förderung für den Landkreis Haßberge.

Die Förderprojekte im Überblick: 

Zweckverband Schulzentrum Haßfurt Generalsanierung der Schulzentrums Haßfurt

2.385.000

Landkreis Haßberge Generalsanierung der Wallburg-Realschule in Eltmann

1.000.000

Landkreis Haßberge Ersatzneubau der Schulschwimmhalle in Ebern

840.000

Eltmann Neubau einer Mensa für die Ganztagsbetreuung an der Grund-, Haupt- und Realschule in Eltmann

290.000

Eltmann Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung in Limbach

150.000

Oberaurach Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung in Kirchaich

402.000

Rauhenebrach Generalsanierung der Grundschule in Untersteinbach

343.000

Zeil Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung (Am Söhrlein 2)

230.000

Hofheim Baukostenzuschuss zum Ersatzneubau der Kindertageseinrichtung St. Josef

100.000

Haßfurt Ersatzneubau der städtischen Kindertageseinrichtung in der Mösinger Straße

85.000

Knetzgau Umbau der Kindertageseinrichtung

35.000

Königsberg Baukostenzuschuss zur Generalsanierung mit Umbau und Erweiterung der Kindertageseinrichtung Arche

30.000