18.500 Euro fließen in den Landkreis Haßberge

Mittel der Landesstiftung für die Erhaltung von Denkmälern

Landkreis Haßberge – Erneut hat der Abgeordnete für den Stimmkreis Haßberge/ Rhön-Grabfeld, Steffen Vogel, gute Nachrichten aus München für die Region im Gepäck. Am heutigen Montag fand die Sitzung der Bayerischen Landesstiftung statt, bei der über die Vergabe von Sonderzuschüssen zur Sanierungen von historischen Gebäuden und Baudenkmälern in Bayern entschieden wurde.

Im Landkreis Haßberge werden mit insgesamt 18.500 € folgende 5 Maßnahmen gefördert, wobei MdL Vogel betont, dass noch weitere Maßnahmen im Landkreis Rhön-Grabfeld von der Bayerischen Landesstiftung gefördert werden würden. Den fünf ortsbildprägenden Maßnahmen im Landkreis Haßberge wurden eine regionale Bedeutung beigemessen und daher vom Vorstand der Bayerischen Landesstiftung befürwortet.

Zu den unterschiedlichen Fördersummen erklärte Vogel, dass die Zuschüsse der Landesstiftung maximal in Höhe von 10 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten gewährt werden.

MdL Steffen Vogel freut sich über die Zuschüsse aus München, weil damit auch die Erhaltung historischer Bausubstanz im heimischen Landkreis gezielt unterstützt wird. Für viele Eigentümer werde ein denkmalgeschütztes Anwesen aufgrund der Einschränkungen und Auflagen als Last empfunden, weshalb es richtig sei, dass die Landesstiftung die Eigentümer bei der Erhaltung nicht alleine lasse, so MdL Steffen Vogel.

Die Maßnahmen im Überblick:

 

Maßnahme Ortschaft Antragssteller Zuschuss
Einbau neuer Holzfenster, Anwesen Gutshof Waldschwind (Gde. Rauhenebrach) Privatperson 5.500 €
Notsicherung eines Anwesens als Ersatzvornahme Prappach (Stadt Haßfurt) Landkreis Haßberge 2.100 €
Erneuerung der Fenster und Sanierung der Fassade eines Anwesens Königsberg Privatperson 1.700 €
Umbau und Sanierung eines Anwesens Köslau (Stadt Königsberg) Privatperson 4.500 €
Sanierung eines Anwesens Wagenhausen (Gde. Theres) Privatperson 4.700 €