Glückwunsch an Bad Neustadt vom Staatssekretär

BAD NEUSTADT – Kürzlich besuchte der Staatssekretär im bayerischen Finanz- und Heimatministerium Hans Reichhart den Landkreis Rhön-Grabfeld. Neben einer Visite am Bayernturm in Zimmerau machte der Staatsekretär auch Station im BayernLab, welches am Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Bad Kissingen als Außenstelle in Bad Neustadt angegliedert ist und nun in etwa mehr als ein Jahr besteht.

Empfangen wurde dieser dabei vom Amtsleiter Albert Köder, sowie von Bürgermeister Bruno Altrichter, Landrat Thomas Habermann und MdL Steffen Vogel, der den Termin initiiert hatte. Staatssekretär Reichhart zeigte sich begeistert von der Arbeit, die im BayernLab geleistet wird. „Durch die BayernLabs wollen wir der Bevölkerung die Perspektiven und die Möglichkeiten der Digitalisierung näher bringen“, so der Staatssekretär. Der Freistaat Bayern hat über eine Millionen Euro in das BayernLab in Bad Neustadt investiert und ist mit 3 Mitarbeitern besetzt.

Amtsleiter Albert Köder stellt heraus, dass bisher mehr als über 3.600 Bürgerinnen und Bürger das BayernLab besucht haben. Auch Vereine und Schulklassen kämen gerne, so Köder. Staatssekretär Reichhart machte deutlich, dass es das Ziel ist der Staatsregierung sei, weiter die Region zu stärken. So ist auch das sogenannte BayernCERT bereits im Aufbau, bei dem IT-Sicherheit Bayern von Bad Neustadt aus mitgesteuert werden soll. Bis zum Jahr 2020 sollen hier 15 Mitarbeiter als IT-Fachkräfte in Bad Neustadt am Landesamt für Sicherheit in der Informationstechnik beschäftigt werden. Landrat Thomas Habermann dankte bei dem Besuch auch dem Staatssekretär für die Entscheidung, Bad Neustadt und Bad Kissingen als gemeinsames Oberzentrum im Rahmen des Landesentwicklungssplans auszuwählen. MdL Steffen Vogel verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass mit der Festlegung als Oberzentrum es auch die Verpflichtung des Freistaates einhege, das Oberzentrum Bad Neustadt / Bad Kissingen seiner Bedeutung entsprechend weiterzuentwickeln, so dass mit weiteren Verlagerungen und weiteren Infrastrukturmaßnahmen von Seiten des Freistaates zu rechnen sei. Abschließend beglückwünschte Staatssekretär Hans Reichhart Bad Neustadt und den Landkreis insgesamt zu seiner äußerst positiven Entwicklung ins Sachen Arbeitsplätze, Digitalisierung und Forschung und Entwicklung und bezeichnete die Region als Leuchtturm Nordbayerns, was Bürgermeister Bruno Altrichter und Landrat Thomas Habermann gerne entgegen nahmen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auf Initiative von MdL Steffen Vogel wurde das BayernLab in Bad Neustadt besichtigt mit (von links) Amtsleiter Albert Köder, Bad Neustadts Bürgermeister Bruno Altrichter, Stimmkreisabgeordneten Steffen Vogel, Staatssekretär Hans Reichhart und Landrat Wilhelm Schneider.