Kindergarten, Feuerwehrhaus und hohe Schulden

MdL Vogel besuchte die Gemeinde Rödelmaier

RÖDELMAIER. Zu einem Informationsbesuch hatte Bürgermeister Michael Pöhnlein den Landtagsabgeordneten Steffen Vogel in seine Gemeinde eingeladen. Zusammen mit dem Gemeinderat besichtigte man zusammen zunächst im Rahmen eines Dorfrundgangs die aktuellen und zukünftigen baulichen Herausforderungen der Gemeinde. Bei laufendem Baubetrieb konnte dem Abgeordneten der Fortschritt an der Umgestaltung des Dorfplatzes gezeigt werden. Beeindruckt zeigte sich Vogel auch von dem Umbau des Rathauses, der zusammen mit dem Multifunktionsplatz und weiteren Maßnahmen mit 230.000 Euro gefördert worden war und bereits abgeschlossen ist.

Eine große zukünftige Herausforderung für die Gemeinde wird dagegen noch die Erweiterung des Kindergartens sein. Dies sei notwendig, weil die Gemeinde durch das bisherige Baugebiet steigende Einwohnerzahlen zu verzeichnen habe, so der Bürgermeister.

Beim Feuerwehrhaus zeigte man dem Abgeordneten, dass auch hier große Investitionen nötig seien. Dem Abgeordneten wurde dabei von der pauschalen staatlichen Stellplatzförderung berichtet, die nach Meinung der Gemeinderäte jährlich dem Baupreisanstieg unterzogen werden müsste. Aktuell werde hier pauschal mit dem Festbetrag von 55.000 Euro für die je ersten beiden Stellplätze gefördert. Dies sei bei den aktuell hohen Baupreisen viel zu niedrig, so die Gemeindevertreter, die sich eine Indizierung an die steigenden Baupreise wünschen würde. MdL Vogel versprach, dieses Forderung beim Blaulichtgespräch am 7.9. in Mellrichstadt anzubringen, an dem der zuständige Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann auf seine Einladung in die Region nach Mellrichstadt kommt.

Die letzten Stationen des Rundgangs führten einerseits zum Dorfweiher, wo ebenfalls aktuell mit Mitteln der Dorferneuerung die Bagger eine umfassende Neugestaltung vornehmen und andererseits zur alten Schule, die aktuell eine Regelgruppe des Kindergartens beherbergt.

In der abschließenden Diskussion im Sitzungssaal des Gemeinderats diskutierten der Bürgermeister, die Gemeinderäte und der Abgeordnete über die schwierige finanzielle Lage der Gemeinde, die angesichts der noch abzuwickelnden und vor allem der bevorstehenden Aufgaben nicht leichter werden wird. Hier sagte der Abgeordnete seine Unterstützung zu, in dem er sich dafür einsetzen möchte, dass die Gemeinde Stabilisierungshilfen vom Freistaat bekommt. Der Stimmkreisabgeordnete lobte das große Engagement der Kommunalpolitiker, die auch bei schwieriger finanzieller Lage große Bauprojekte anpacken wollen.

Bürgermeister Michael Pöhnlein (5.v.l.), der Gemeinderat von Rödelmaier zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Steffen Vogel (5.v.r.) vor der Baustelle am Dorfweiher.