Wir rüsten unsere Feuerwehren für die Zukunft

geschrieben am 22. Juni 2017

„Wir rüsten unsere Feuerwehren für die Zukunft“

STIMMKREIS HASSBERGE / RHÖN-GRABFELD. „Wir stellen jetzt die Weichen dafür, dass unsere Feuerwehren auch in Zukunft noch regen Zulauf haben“, erklärt Landtagsabgeordneter Steffen Vogel. Der Bayerische Landtag hat am Mittwoch wichtige Änderungen beim Bayerischen Feuerwehrgesetz beschlossen.

„Kernpunkt ist die Anhebung der bestehenden Altersgrenze für den Feuerwehrdienst von 63 auf 65 Jahre“, so MdL Vogel, der selbst aktiver Feuerwehmann mit Leistungsstufe gold-rot ist. „Damit wollen wir das Einsatzkräftepotenzial für die Feuerwehren vor Ort sichern.“ Zu diesem Ziel gehört auch, dass bereits junge Kinder an die wichtige öffentliche Einrichtung Feuerwehr herangeführt werden können. Den Gemeinden wird daher die Möglichkeit eröffnet, auf freiwilliger Basis selbst die Nachwuchsarbeit ihrer Feuerwehr erheblich zu stärken und Kinder ab dem vollendeten 6. Lebensjahr in Form einer Kinderfeuerwehr an diese wichtige Aufgabe heranzuführen. „Hier fällt mir auch spontan die Haßfurter Feuerwehr ein, die auch eine hervorragende Nachwuchsarbeit betreibt und die interessierten Kinder bereits in jungen Jahren heranführt“, so der Abgeordnete Steffen Vogel „und diese Begeisterung des Nachwuchses wird auch sicherlich in Kürze beim großen 150-jährigen Jubiläum der Haßfurter Wehr zu sehen sein.“ 

Neben vielen weiteren Punkten wird künftig auch die kommunale Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Feuerwehren erleichtert. Wie üblich waren dabei auch bei dieser Gesetzesänderung alle betroffenen Verbände eng ins Verfahren eingebunden. Die Änderung des Feuerwehrgesetzes trägt auch deutlich die Handschrift der CSU-Fraktion: „Zusätzlich zu den geplanten Erleichterungen war uns wichtig, dass die Wehren auch bei Übungen auf öffentlichen Straßen künftig die Anordnung verkehrsregelnder Maßnahmen durch das Aufstellen von Verkehrszeichen treffen können. Das durfte bisher nur die zuständige Straßenverkehrsbehörde“, erläutert der Stimmkreisabgeordnete abschließend.

Feuerwehr


Besuchergruppen aus dem Stimmkreis zu Gast im Landtag

geschrieben am 18. Mai 2017

Am Puls der Landespolitik
Besuchergruppen aus dem Stimmkreis zu Gast im Bayerischen Landtag

STIMMKREIS HASSBERGE / RHÖN-GRABFELD – Interessante Einblicke in die Landespolitik konnten kürzlich zwei Reisegruppen aus dem Landkreis Rhön-Grabfeld und aus dem Landkreis Haßberge bei einer Besucherfahrt in den Bayerischen Landtag nach München erhalten. Landtagsabgeordneter Steffen Vogel der die rund 100 Gäste, darunter unter anderem Kommunalpolitiker aus Augsfeld, Hofheim und Bundorf, sowie die Jagdhornbläsergruppe Hofheim, Mitarbeiter der VG-Mellrichstadt, Mitglieder des Stadtrates Mellrichstadt, sowie des Gemeinderates Hendungen und Oberstreu eingeladen hatte, empfing die Reisegruppen persönlich im Maximilianeum in München. (weiterlesen …)


Steffen Vogel: Über 1 Million Euro Fördergelder für den Stimmkreis vorgesehen

geschrieben am 18. Mai 2017

Gute Nachrichten für die Bürgermeister der Allianzen Hofheimer Land und NES-Allianz hat der Landtagsabgeordnete Steffen Vogel aus München mitgebracht: Aus dem Bund-Länder-Städtebauförderungsprogramm ‘Kleinere Städte und Gemeinden – überörtliche Zusammenarbeit’ wird die Neugestaltung des Kirchenumfelds mit Einrichtung eines Bürgerzentrums in der “Alten Schmiede” in Happertshausen in der Gemeinde Aidhausen in der Allianz “Hofheimer Land” mit 300.000 Euro bzw. 60 Prozent der Gesamtkosten gefördert. Bei der NES-Allianz sind 2017 insgesamt 750.000 Euro vorgesehen. Davon für den Rückbau und den Vorbereitungen zur Erneuerung des Bahnhofsumfelds von Bad Neustadt 332.000 Euro für die Umgestaltung des Dorfplatz vor dem Bürgerhaus von Unsleben 300.000 und jeweils 60.000 Euro erhalten die Kommunen Hohenroth und Hollstadt für städtebauliche Untersuchungen und Bestandsanalysen, die später zu weiteren Attraktivitätssteigerungen der Ortskerne beitragen sollen. „An diesen Beispielen sieht man, wie gut es ist, dass sich die Kommunen zusammenschließen und Projekte gemeinsam angehen“, so Steffen Vogel. Die zur Verfügung gestellten Fördersummen betragen in aller Regel etwa 60 Prozent der Gesamtkosten. (weiterlesen …)


MdL Vogel lädt nach München ein

geschrieben am 4. Mai 2017

Lkr. haßberge. Als Wertschätzung für die Leistung für unseren Staat und unsere Gesellschaft lädt die CSU-Landtagsfraktion zu einem Empfang am 17.05. um 18.00 Uhr nach München in den Senatssaal des Bayerischen Landtages ein.

Über den Landtagsabgeordneten Steffen Vogel besteht für interessierte Beamte und Mitglieder des öffentlichen Dienstes an diesem Empfang teilzunehmen. Im Vorfeld besteht die Möglichkeit einer persönlichen Führung im Landtag mit Gespräch mit MdL Steffen Vogel. Die Festrede am Empfang wird der Bayerische Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder halten.

Wer als Beamter oder Mitglied des öffentlichen Dienstes Interesse an einer Teilnahme am 17. Mai hat, darf sich im Büro des Abgeordneten unter 09521/1536 oder per Mail an buero@steffen-vogel.com gerne melden.


Über 12 Millionen Fördergelder fließen in den Stimmkreis

geschrieben am 28. April 2017

Fördertopf

LANDKREIS haßberge. / Landkreis Rhön-Grabfeld – In den Stimmkreis von MdL Steffen Vogel fließen auch dieses Jahr wieder erhebliche Fördergelder zur Unterstützung der Kommunen. Konkret werden im Landkreis Haßberge und den Teilen des Landkreises Rhön-Grabfeld, der von MdL Vogel als Stimmkreisabgeordneter betreut wird, über 12 Millionen Euro an Fördergelder fließen, wie Vogel auf seine Nachfrage beim Bayerischen Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat erfuhr. „Von den insgesamt 28 Millionen Euro für Unterfranken fließen somit über 40 Prozent in meinen Stimmkreis“, so Steffen Vogel, der sich über die hohen Zuwendungen und vor allem über die rege Bautätigkeit der heimischen Kommunen für Kinder und Jugendliche freut.

Denn ein besonderer Schwerpunkt des kommunalen Finanzausgleichs 2017 liegt auf der Stärkung der kommunalen Investitionskraft beim Bau von Schulen und Kindertageseinrichtungen. „Aufgrund des nach wie vor ungebrochenen hohen Investitionsbedarfs der Kommunen wurde der Haushaltseinsatz der Fördermittel um über 70 Millionen Euro auf insgesamt 500 Millionen Euro erhöht. Die bedeutet ein Plus von rund 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr“, erläutert Landtagsabgeordneter Steffen Vogel.

„Mit dieser deutlichen Erhöhung werden die Kommunen bei der Durchführung ihrer kommunalen Schulbaumaßnahmen und Kindertageseinrichtungen spürbar entlastet“, ergänzt der Abgeordnete. „Mit den verfügbaren Mitteln konnte der von den Kommunen für dieses Jahr angemeldete Bedarf erneut vollumfänglich gedeckt werden“

Zu den einzelnen Förderprojekten … (weiterlesen …)


Entschädigung und Beteiligung der Grundstückseigentümer beim SuedLink

geschrieben am 27. April 2017

Lkr. Rhön-Grabfeld.  In den vergangenen Tagen und Wochen wurde deutlich, dass der Landkreis Rhön-Grabfeld vom sogenannten SuedLink, einer Hochspannungs-Gleichstrom-Übertragungsleitung, bei Mellrichstadt und entlang der A71 voraussichtlich betroffen sein wird.

Der für das betroffene Gebiet zuständige Landtagsabgeordnete Steffen Vogel hat nunmehr im Bayerischen Wirtschaftsministerium nachgefasst, wie es mit den Entschädigungsleistungen für die betroffenen Grundstückseigentümer vorgesehen ist. (weiterlesen …)


Freistaat Bayern fördert 92 kulturelle Projekte mit insgesamt rund 1 Million Euro

geschrieben am 25. April 2017

Landtagsabgeordnete Steffen Vogel und Sandro Kirchner: Kulturfonds Bayern 2017: Freistaat Bayern fördert 92 kulturelle Projekte mit insgesamt rund 1 Million Euro

LANDKREIS Rhön-Grabfeld. “Bayern ist ein Kulturstaat”. Diesen  Auftrag der Bayerischen Verfassung mit Leben zu erfüllen, ist eine dauerhafte Herausforderung. Ob in den großen Zentren oder im ländlichen Raum, ob im professionellen oder im Amateurbereich, ob traditionell oder innovativ: Kultur in Bayern ist lebendig, vielfältig und spannend.

Um dieser beeindruckenden Vielfalt des kulturellen Lebens in allen den Kulturfonds Bayern geschaffen. „Mit einer ersten Tranche aus dem Kulturfonds Bayern werden vor allem Projekte von Privattheatern, Kunstausstellungen, Literaturprojekte sowie eine Fülle an Konzerten und weitere Veranstaltungen gefördert. Auch aus Rhön-Grabfeld sind zwei Projekte mit dabei“, so Landtagsabgeordneter Sandro Kirchner.  

  • Nordheim vor der Rhön: Kunstprojekt in der Rhön – Ausstellungsformat mit acht (neun) Künstlern – April 2017 bis Mai 2018 – 5.400 Euro
  • Wechterswinkel: Kunstausstellung Bildender Künstler-/innen im Kloster Wechterswinkel –BBK Franken: Titel TRIO 6 – 4.400 Euro

„Bei der Vergabe der Mittel wird den Grundsätzen der bayerischen Kulturpolitik – regionale Vielfalt, Dezentralität und Subsidiarität – Rechnung getragen, um jeden Landesteil seiner Eigenart entsprechend zu fördern. Der Kulturfonds hat sich damit als verlässliches und flexibles Instrument der Kulturförderung bewährt,“ freut sich auch Landtagabgeordneter Steffen Vogel.