Stundentaktverdichtung auf der Strecke Würzburg – Bamberg

Erfreuliche Nachrichten für die Zugfahrer aus dem Landkreis Haßberge.

München. Auf Anfrage von Steffen Vogel, teilte Herr Dr. Hans Reichhart, Bayerischer Staatsminister für Wohnen, Bau und Verkehr mit, dass der Aufsichtsrat der BEG (Bayerische Eisenbahngesellschaft) Ende Juni grünes Licht für weitere Taktverdichtungen auf wichtigen Schienenstrecken in Bayern gegeben hat.

„Durch den Fahrplanwechsel im Dezember 2019 auf der Strecke Würzburg – Bamberg werden Taktlücken geschlossen werden“, teilt Landtagsabgeordneter Steffen Vogel mit. „Zukünftig wird es einen zusätzlichen Frühzug Richtung Würzburg (Abfahrt in Haßfurt 06:15 Uhr) und eine neue Spätverbindung aus Würzburg in Richtung Bamberg (Abfahrt in Haßfurt 00:04 Uhr) geben“, ergänzt Vogel.

Das Ziel der BEG sei es, stündliche Zugverbindungen auf allen Strecken an allen Wochentagen vom frühen Morgen bis mindestens 23 Uhr herzustellen. Mit dem Beschluss kommt die BEG diesem Ziel einen wichtigen Schritt näher.